ERFAHRUNG UND FRISCHER WIND FÜR EPPENSCHLAG

MdL Gibis bei Neu-Bürgermeister Peter Schmid

20.05.2020
MdL Max Gibis (r.) zusammen mit dem neuen Bürgermeister Peter Schmid (l.), der nach nur wenigen Tagen im Amt bereits voll im Tagesgeschäft angekommen ist.
MdL Max Gibis (r.) zusammen mit dem neuen Bürgermeister Peter Schmid (l.), der nach nur wenigen Tagen im Amt bereits voll im Tagesgeschäft angekommen ist.

Nach den Kommunalwahlen hat der Landtagsabgeordnete Max Gibis bereits allen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern, die entweder wiedergewählt oder neu ins Amt gewählt worden sind, gratuliert und seine Unterstützung bei allen möglichen Anliegen angeboten. Zahlreiche Bürgermeister haben das Angebot bereits angenommen. So hat der der Abgeordnete bereits eine Runde an Antrittsbesuchen bei den neuen und alten Bürgermeistern vereinbart. Den Anfang machte er beim neuen Bürgermeister der Gemeinde Eppenschlag Peter Schmid.

Der Politneuling Peter Schmid bringt dabei jede Menge Erfahrung mit, die er bei seiner neuen Aufgabe als Bürgermeister von Eppenschlag in die Waagschale werfen kann. Und schon schnell wurde dem Abgeordneten Max Gibis klar, dass mit dem 69-jährigen, ehrenamtlichen Bürgermeister frischer Wind nach Eppenschlag kommt und viele neue und alte Projekte angetrieben werden. Als langjähriger Küchenmeister, Gastronom und Chef des Hotel-Restaurants Graf Eberhard in Bad Urach hat es den lebenserfahrenen Peter Schmid schließlich nach Eppenschlag verschlagen, wo er einen Bayerwald-Ferienhof in Wolfertschlag eröffnete und führt. Doch Peter Schmid strotzt immer noch vor Tatendrang und Begeisterungsfähigkeit und will sich in seinem neuen Amt als Bürgermeister von Eppenschlag einbringen, um zusammen mit seiner Mannschaft die Gemeinde bedeutender und konkurrenzfähiger aufzustellen sowie auf Augenhöhe mit anderen Kommunen im Bayerischen Wald zu bringen.


Bereits nach weniger als zwei Wochen im Amt hat Peter Schmid seinen Gemeinderat zur Klausur eingeladen, um seine Ideen vorzustellen, aber auch um Themen zu erarbeiten, Marschrichtungen und Ziele abzustecken sowie auch um eine Aufgabenverteilung festzulegen. „Jeder, der mitarbeiten möchte, soll eingebunden werden. So haben wir Beauftrage für Jugend, Behinderte, Vereine, Bauwesen und Digitalisierung genauso wie Beauftrage für den Kindergarten oder Ökologie und Naturschutz.“ MdL Max Gibis zeigte sich hocherfreut über die Begeisterung und auch die Herangehensweise von Peter Schmid. „Das ist absolut vorbildlich. Alle werden mitgenommen und sind mit im Boot.“

Schon nach wenigen Tagen im Amt ist Peter Schmid in allen Themen mittendrin und versucht, wichtige Weichen zu stellen. „Zahlreiche Themen stehen bereits auf der Tagesordnung und viele weitere will ich noch anstoßen“, so Peter Schmid. So stehen die Themen Tourismus und Gewerbe, Modernisierung der Kläranlage, Beseitigung von Leerständen, Straßenausbau, Sanierung des Kindergartens sowie der Bau des neuen Gemeindehauses momentan weit oben auf der Tagesordnung. Peter Schmid warb bei MdL Max Gibis aber bereits jetzt um Unterstützung bei zukünftigen Projekten, wegen derer er mit Sicherheit wieder Kontakt mit dem Abgeordneten aufnehmen werde. Max Gibis sicherte seine Unterstützung selbstverständlich zu.