Besuchergruppe bei MdL Max Gibis im Landtag

Interessantes Programm - Besichtigung des Flughafens und Besuch im Landtag

2018-04-17

Wieder einmal durfte eine 100-köpfige Besuchergruppe aus dem Landkreis Freyung-Grafenau den Landtagsabgeordneten und CSU-Direktkandidaten des Stimmkreises Regen – Freyung-Grafenau Max Gibis im Bayerischen Landtag in München besuchen und sich über seine parlamentarische Arbeit informieren. Eingeladen zur Fahrt waren die VdK-Ortsverbände Preying, Saldenburg und Haus i. Wald um den Organisator Josef Veit, die Gruppe „60+“ aus Freyung um Johanna Kössl sowie die Gruppe „Verwaiste Eltern“ um Vorsitzenden Egon Koch.

MdL Max Gibis spricht vor seiner Besuchergruppe im Plenarsaal des Bayerischen Landtags

Noch bevor dem Besuch im Bayerischen Landtag stand für die 100-köpfige Besuchergruppe ein ganz interessanter Tagesordnungspunkt auf dem Programm. MdL Max Gibis hatte für seine Gäste eine geführte Besichtigung des Münchner Flughafens „Franz-Josef-Strauß“ organisiert. Dabei erhielten die interessierten Teilnehmer bemerkenswerte Einblicke in die Arbeitsweise sowie die Dimensionen des Flughafens. Mit einem Besucherbus konnte man das Rollfeld, die vielfältigen Fahrzeuge, welche einen reibungslosen Flugverkehr sichern, sowie die Flugzeuge von Airlines aus aller Welt, darunter auch einen Airbus A380, aus nächster Nähe bestaunen.

Anschließend ging es dann ins Maximilianeum, in dem der Bayerische Landtag untergebracht ist. Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit Max Gibis in der Landtagsgaststätte sowie zahlreichen Infos und einem Erklär-Film zum Landtag vom Besucherdienst, durfte die Besuchergruppe im Plenarsaal des Landtags Platz nehmen. Dort informierte der Abgeordnete seine Gäste ausführlich über seine parlamentarische Arbeit, die Arbeit in den Ausschüssen und Arbeitskreisen, die Sitzordnung im Plenum sowie über aktuelle wichtige Themen. „Momentan arbeiten wir gerade an der Abschaffung der Straßenausbaubeiträge. Das jetzige System der Erhebung von Straßenausbaubeiträgen habe ich schon immer als ungerecht empfunden. Mit der Abschaffung machen wir einen notwendigen Schritt, über den ich sehr glücklich bin“, so der Abgeordnete. Im Anschluss bestand die Möglichkeit für die Gäste, Fragen zu stellen und mit dem Abgeordneten über bestimmte Themen zu diskutieren.

Während der Diskussionsrunde im Plenum fand sich dann auch noch ein Überraschungsgast ein. Die Landtagspräsidentin Barbara Stamm stattete der Besuchergruppe einen kuren Besuch ab und sprach ein kleines Grußwort. Barbara Stamm hat in der Organisation der „Verwaisten Eltern“ eine Schirmherrschaft inne. Deshalb hatte MdL Max Gibis den Kurzbesuch eingefädelt. Über die warmen Worte der Landtagspräsidentin zeigten sich die Gäste aus dem Landkreis Freyung-Grafenau sehr erfreut.

Nach einem Gruppenfoto im Plenarsaal sowie ein bisschen Zeit zur freien Verfügung in der Münchner Innenstadt ginge es dann wieder heimwärts in den Bayerischen Wald.