Max Gibis erhält Besuch aus dem Bayerischen Wald

CSU-Ortsvereine Hohenau und Schönbrunn auf Landtagsfahrt in München  - Diskussion mit Max Gibis im Plenarsaal

2014-11-13

Auf Einladung von MdL Max Gibis haben die CSU-Ortsvereine Hohenau und Schönbrunn am Lusen um ihre Vorsitzenden Edi Schmid und Christian Mandl den Abgeordneten im Bayerischen Landtag in München besucht und sich vor Ort über die parlamentarische Arbeit von Max Gibis informiert. Neben dem Besuch im Bayerischen Landtag stand auch noch eine Besichtigung der Allianz Arena sowie der F.C. Bayern Erlebniswelt auf dem Programm.

MdL Max Gibis mit seiner Besuchergruppe in der Eingangshalle des Bayerischen Landtages

 Nach Ankunft in der Allianz Arena gab es für die 50-köpfige Besuchergruppe erst einmal eine deftige Brotzeit, die sich die Besuchergruppe selber organisiert hatte und man großzügigen Spendern verdankte. Anschließend ging es für die Hohenauer und Schönbrunner mit zwei Allianz Arena Tour Guides in das Innere der Arena. Neben interessanten Daten und Informationen zum Bau und zum Fassungsvermögen der Allianz Arena, die die Tour Guides der Besuchergruppe auf den Zuschauertribünen näher brachten, konnte die Gruppe dann auch Einblicke in die Kabinen der Allianz Arena gewinnen. Dabei freute sich die Mehrzahl auf den Besuch in der Kabine des F.C. Bayern München. Einigen wenigen gefiel der Anblick der 60er-Kabine jedoch deutlich besser. Nach der Besichtigung des Pressekonferenzraumes und der Aufwärmhalle konnten sich die „Waidler“ dann im Spielertunnel noch ein Bild davon machen, wie es sich für die Spieler kurz vor dem Einlaufen in das Stadion anfühlt.

 Bei einem Besuch der Allianz Arena durfte natürlich auch die Besichtigung der F.C. Bayern Erlebniswelt nicht fehlen. Die eingeschworenen Bayern-Fans hätten hier gut und gerne den ganzen Tag beim Stöbern in der Geschichte des F.C. Bayern und beim Begutachten der zahlreichen Pokale verbringen können, aber nach ein paar Einkäufen im Bayern-Fanshop ging es für die Besuchergruppe dann zum Mittagessen in das Hofbräuhaus, wo sie hervorragend verköstigt wurde. 

Ein kleiner Spaziergang zum Maximilianeum rundete danach den Aufenthalt im Hofbräuhaus ab. Im Bayerischen Landtag angekommen, durfte die Delegation aus Hohenau und Schönbrunn im Plenarsaal des Hohen Hauses Platz nehmen. Mit großem Applaus begrüßten sie den Abgeordnete Max Gibis, der der Besuchergruppe rund eine Stunde zur Diskussion im Plenarsaal zur Verfügung stand. Bevor Fragen gestellt werden konnten, informierte Max Gibis seine Besucher allerdings noch über die formalen Abläufe im Plenum, über die Sitzordnung und nicht zuletzt über seinen Wochenablauf und die aktuellen Themen, die auf seiner Agende stehen. Dabei ging Max Gibis insbesondere auf seine Aufgaben im Ausschuss für Fragen des Öffentlichen Dienstes und im Ausschuss für Inneres, Kommunales und Sport ein.

 Zu guter Letzt durften die Besucher dann endlich auch ihre Fragen an den Abgeordneten richten und schon bald wurde über wichtige regionale Themen des Bayerischen Waldes sowie über verschiedene überregionale Themen diskutiert. Das Thema Asylpolitik, das gerade auch im Bayerischen Wald unter den Nägeln brennt, wurde genauso angesprochen wie etwa die längst überfällig Reform des Länderfinanzausgleiches oder die Neuregelung der Straßenausbaubeitragssatzung, an der der Max Gibis und einige Kollegen gerade arbeiten. Nach einem Film im CSU-Fraktionssitzungsaal über den Bayerischen Landtag sowie einem Erinnerungsfoto mit ihrem Abgeordneten in der Eingangshalle des Maximilianeums ging es für die Delegation wieder zurück nach Hause in den Bayerischen Wald.

Der Abgeordnete diskutiert im Plenasraal mit der Besuchergruppe