Erfolgreiche erste Landtagsfahrt

Abordnung aus dem Bayerischen Wald besucht MdL Max Gibis im Landtag

2014-03-20

Auf Einladung von MdL Max Gibis haben zwei Besuchergruppen, eine aus dem Landkreis Regen und eine aus dem Landkreis Freyung-Grafenau, den Abgeordneten im Bayerischen Landtag besucht. Die zwei Busse umfassende Abordnung aus dem Bayerischen Wald bekam ein interessantes Programm geboten, das ihren Höhepunkt in der einstündigen Diskussion mit MdL Max Gibis im Plenarsaal des Bayerischen Landtages erreichte.

 

MdL Max Gibis mit seiner Besuchergruppe aus dem Bayerischen Wald in der Eingangshalle des Bayerischen Landtags

 

Zunächst durfte die 85-köpfige Besuchergruppe bei einer Führung in der Bayerischen Staatskanzlei spannende Erkenntnisse über die Zentrale der Bayerischen Regierung erfahren. Bis zum Ende des Ersten Weltkrieges noch als Kaserne und bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges als Armeemuseum verwendet, dient das Gebäude der Bayerischen Staatskanzlei heute als Sitz der bayerischen Regierung. Neben dem bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer haben auch die Chefin der Staatskanzlei Christine Haderthauer und die Ministerin für Europaangelegenheiten Beate Merk ihren Sitz in der Staatskanzlei. Hautnah konnte die Besuchergruppe dabei die Räume erleben, in denen die großen politischen Entscheidungen in Bayern getroffen werden. So bot der Kabinettstisch, an dem mit Staatsminister Helmut Brunner auch ein heimischer Abgeordneter sitzt, der Abordnung den beeindrucktesten Einblick. Alle Minister und Staatssekretäre tagen dort in der Regel am Dienstagvormittag in den Sitzungswochen, um über die anstehenden Entscheidungen zu beraten.

Nach dem Besuch der Bayerischen Staatskanzlei und einer Stärkung zum Mittagessen im Hofbräukeller ging es für die Delegation in den Bayerischen Landtag. Nach einem kurzen Film über die Aufgaben und Funktionen sowie die wichtigsten Personen und Gremien des Landtags empfing MdL Max Gibis seine Gäste im Plenarsaal im Maximilianeum. Zunächst erzählte er seinen Besuchern Spannendes aus dem Alltag eines Abgeordneten und erklärte kurz die wichtigen Themen, an denen momentan im Landtag gearbeitet werde: Breitbandausbau, Energiewende oder aber auch die Neuregelung des Länderfinanzausgleiches.

Zu guter Letzt durften die Besucher auch Fragen an den Abgeordneten richten und schon bald wurde über die wichtigen regionalen Themen des Bayerischen Waldes, wie der Herausforderung des demografischen Wandels, der Verbesserung der Infrastruktur sowie der ärztlichen Versorgung im ländliche Raum diskutiert. Auch zu konkreten Projekten, wie der Ilztalbahn, konnte MdL Max Gibis über den aktuellen Stand berichten. Nach einem gemeinsamen Abschlussfoto in der Eingangshalle des Maximillaneums verbrachte die Abordnung noch den Nachmittag bei einem Stadtbummel in München, ehe es wieder heim in den Bayerischen Wald ging.