Über 38 Mio. € an regionalen Wirtschaftsfördermittel für Niederbayern

Wirtschaftsministerium gibt Zahlen der regionalen Wirtschaftsförderung für 2016 bekannt - Großteil geht in den Bayerwald

2017-04-20

Das bayerische Wirtschaftsministerium hat die Zahlen der gewerblichen regionalen Wirtschaftsförderung für das Jahr 2016 bekannt gegeben. Nach Niederbayern flossen demnach 38,7 Mio. € der insgesamt 165 Mio. € an Wirtschaftsfördermitteln, die an Unternehmen in ganz Bayern gingen. Damit steht Niederbayern nach der Oberpfalz auf Rang zwei der erhaltenen Summen. "Die gewerbliche Regionalförderung stellt nach wie vor ein einzigartiges und wirksames Instrument zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen gerade im ländlichen Raum dar", beschreibt MdL Max Gibis das Instrument, das auch sehr schön die Investitionsfreudigkeit von Unternehmen widerspiegelt.

Einmal mehr hat der Freistaat Bayern auch im Jahr 2016 eine Summe im dreistelligen Millionenbereich, nämlich insgesamt 165 Mio. €, den Unternehmen im ländlichen Raum im gesamten Freistaat für Investitionen in ihre Betrieben zur Verfügung gestellt. "Mit den Mitteln aus der Regionalförderung wurden 585 Investitionsmaßnahmen kleiner und mittlerer Unternehmen in den ländlichen Regionen in ganz Bayern gefördert", zeigte sich MdL Max Gibis erfreut. Dabei wurden Investitionen von insgesamt rund 1,2 Mrd. € bei Unternehmen in den vornehmlich ländlichen Regionen Bayerns angestoßen und damit fast sieben Mal so viel wie die bereitgestellte Fördersumme. "2900 neu entstandene Arbeitsplätze und fast 23.000 gesicherte Arbeitsplätze. Diese Zahlen zeigen welch wirksames Instrument zur Strukturförderung im ländlichen Raum die regionale Wirtschaftsförderung ist", erklärte der Landtagsabgeordnete.

Alleine nach Niederbayern flossen etwa 38,7 Mio. € der bayerischen Wirtschaftsfördergelder. Dabei konnten 157 einzelne Investitionsmaßnahmen kleiner und mittlerer Unternehmen unterstützt und eigene Investitionen der Betriebe in Höhe von 238,5 Mio. € ausgelöst werden. "Dadurch sind in Niederbayern über 300 neue Arbeitsplätze entstanden und über 3.100 sind so gesichert worden", rechnet der Abgeordnete Max Gibis vor. "Die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen in den strukturschwachen Räumen ist eine wichtige Voraussetzung dafür, unsere Heimat attraktiv zu gestalten", betont Gibis die Bedeutung der gewerblichen Regionalförderung besonders für den Raum Bayerischer Wald.

Denn auch die kleinen und mittleren Unternehmen in den Landkreisen Freyung-Grafenau und Regen profitieren immer wieder enorm von den Fördergeldern des Freistaates . "Knapp 20 Mio. Euro an Fördermitteln aus der gewerblichen Regionalförderung fliesen momentan jährlich für Investitionsmaßnahmen von heimischen Betrieben in den Landkreis Freyung-Grafenau und in den Landkreis Regen." Damit erhält der Bayerische Wald fast jedes Jahr knapp die Hälfte aller niederbayerischen Fördergelder aus der regionalen Wirtschaftsförderung. Insgesamt werden so jedes Jahr Investitionen in 4-5-facher Höhe der Fördersummen ausgelöst.

"Ergänzt sei auch noch, dass gut 30 Mio. € der bayernweit 165 Mio. € von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds zur Regionalen Entwicklung (EFRE) zur Verfügung gestellt wurden", merkte MdL Max Gibis noch an. "Mit Instrumenten wie der regionalen Wirtschaftsförderung kann der ländliche Raum beständig in seiner Wettbewerbsfähigkeit, seiner Attraktivität und in seiner Wirtschaftskraft aufholen!"

"Die jährliche Statistik zur gewerblichen regionalen Wirtschaftsförderung wird sehr schnell zur Routine und liest sich als Selbstverständlichkeit", erklärte MdL Max Gibis. "Doch betrachtet man die Fördersummen einmal über die letzten 10 Jahre so beeindrucken die enormen Förderungen, die hier in die ländlichen Regionen Bayerns, allen voran den Bayerischen Wald, fliesen." Zusammen genommen förderte der Freistaat Bayern in den Jahren 2007 bis 2016 Investitionen kleinerer und mittlerer Betriebe in den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau mit insgesamt 161,2 Mio. €. Damit wurden 634 einzelne Investitionsmaßnahmen mit einem Volumen von mehr als einer Milliarde Euro - nur in den beiden Bayerwaldlandkreise - unterstützt!

Eine detaillierte Übersicht der gewerblichen regionalen Wirtschaftsförderung für Niederbayern finden Sie hier