Mehr offene Ganztagsangebote im Bayerischen Wald

Ganztagesangebot an insgesamt 16 Grund- und Förderschulen in den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau

2016-07-20

An insgesamt 16 Grund- und Förderschulen in den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau wird es ab dem kommenden Schuljahr 2016/2017 offene Ganztagesangebote für die Jahrgangsstufen 1 bis 4 geben. Dabei wurden neun Schulen im Landkreis Freyung-Grafenau und sieben Schulen im Landkreis Regen ausgewählt. "Für unsere Region ist der Ausbau des Ganztagesangebotes ein großer Vorteil", so MdL Max Gibis zur Bekanntgabe aus dem Kultusministerium.

 Neben der der Maria-Ward-Grundschule Waldkirchen und der Grundschule Teisnach, die bereits im laufenden Schuljahr an der Pilotphase dieses Projektes beteiligt waren, kommen nun neu hinzu: Grundschule Böhmzwiesel, Reinhold-Koeppel-Grundschule Grafenau, Georg-von-Pasterwitz-Grundschule Hohenau, Heinz-Teuerjahr-Grundschule Neuschönau, Grundschule am Goldenen Steig Röhrnbach, Dietrich-Bonhoeffer-Schule Schönberg, Grundschule Bodenmais, Grundschule Lindberg, Grundschule Regen, Grundschule Viechtach, die Aktive Montessorischule Bayerwald sowie die drei Förderschulen Don-Bosco-Schule Grafenau, Schule am Stadtpark Waldkirchen und das Sonderpädagogische Förderzentrum Viechtach.

Bereits im März 2015 hatten der Freistaat und die Kommunalen Spitzenverbände im Rahmen des "Ganztagsgipfels" beschlossen, künftig auch in den Jahrgangsstufen 1 bis 4 an Grund- und Förderschulen offenen Ganztagesangebote zu ermöglichen. Nach der Pilotphase im Schuljahr 2015/2016 wird dieses Angebot nun bedarfsgerecht ausgebaut. Dafür hat die bayerische Staatsregierung Haushaltsmittel zur Einrichtung von 1000 weiteren offenen Ganztagesgruppen eingeplant. Bis zum 10 Juni hatten die Kommunen bzw. die Schulträger die Möglichkeit, entsprechende Anträge zu stellen.

Über die 120 Grund- und Förderschulen hinaus, die bereits an der Pilotphase 2015/2016 teilgenommen haben, können somit zum neuen Schuljahr an rund 350 weiteren Schulen offene Ganztagesangebote für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter eingerichtet werden. MdL Max Gibis zeigte sich darüber sehr erfreut. "Damit kann das vorhandene Netz der ganztägigen Bildungs- und Betreuungsangebote bei uns im Bayerischen Wald erheblich ausgebaut und verdichtet werden. Es ist wieder ein kleiner Baustein zur Steigerung der Attraktivität unserer Region", so der Landtagsabgeordnete. "Bayern steht zu seinem Versprechen, bis 2018 ein bedarfsgerechtes Ganztagesangebot an allen Schularten für jede Schülerin und jeden Schüler bis 14 Jahren zur Verfügung zu stellen", ergänzte Max Gibis noch.