Neues Abgeordnetenbüro bezogen

Büro des Abgeordneten Max Gibis und CSU-Kreisgeschäftsstelle ziehen zusammen

2014-06-26

Die ersten acht Monate seiner Zeit als Landtagsabgeordneter verbrachte MdL Max Gibis samt seinem politischen Referenten in einem Büro, das nur als Übergangslösung diente. Nun ist es endlich soweit und der Abgeordnete konnte zusammen mit seinem Mitarbeiter Patrick Zens sein nagelneues Büro im Dachgeschoss des jetzigen Standortes in der Krankenhausstraße in Freyung beziehen. Um die Wege zu verkürzen und die Arbeit noch effizienter zu gestalten teilt sich Max Gibis das neue Büro mit der CSU-Kreisgeschäftsstelle.

 Das neue Büo des Abgeordneten Max Gibis, in das nun auch die CSU-Kreisgeschäftsstelle gezogen ist

Das neue Abgeordnetenbüro entspricht jetzt auch dem Erscheinungsbild nach den Ansprüchen eines Landtagsabgeordneten. "Außerdem wurde alles mit Hinblick auf die Funktionalität eingerichtet", so Max Gibis. Deshalb zieht die CSU-Kreisgeschäftsstelle, die bisher im VR-Bank-Gebäude in der Langgasse beheimatet war, ebenfalls in das neue Büro im Dachgeschoss in der Krankenhausstraße. Zwei große Büroräume, ein Büro für den Abgeordneten, ein Archiv und ein Besprechungsraum stehen dem Abgeordneten Max Gibis sowie der Kreis-CSU ab jetzt zur Verfügung.

"Damit verkürzen wir die Wege enorm und erhöhen die Effektivität unserer Arbeit vor Ort. Denn große Teile der Arbeit eines Landtagsabgeordneten spielen sich auf Landkreisebene ab, so dass die Zusammenarbeit zwischen meinem Abgeordnetenbüro und der Kreis-CSU um ihren Vorsitzenden Dr. Olaf Heinrich optimal funktionieren muss, um auch entsprechende Ergebnisse und Resultate zu erzielen", erklärt Max Gibis. Sein politischer Referent, Patrick Zens, sowie die Mitarbeiterinnen der CSU-Kreisgeschäftsstelle, Regina Faltermeier und Annemarie Neumüller, sind also ab jetzt im neuen Büro in der Krankenhausstraße 3 in Freyung anzutreffen.

"Sobald alle am neuen Standort eingearbeitet sind und alles reibungslos funktioniert, werden wir das neue Abgeordnetenbüro auch der Öffentlichkeit vorstellen", verrät der Abgeordnete Max Gibis schon einmal. Jetzt gilt es erst einmal mit Volldampf die Arbeit zum Wohle des Landkreises aufzunehmen, so dass die Zusammenlegung von Abgeordnetenbüro und CSU-Geschäftsstelle auch hält, was sie verspricht.